Michèle – Christin Lintschnig

Name: Michéle – Christin Lintschnig, MSc

Geburtsjahr: 1987

Studienrichtung/Universität: Masterstudium Gebirgs- und Klimageographie, Bachelorstudium Umweltsystemwissenschaften mit Fachschwerpunkt Geographie, Karl-Franzens-Universität Graz

Besondere Schwerpunkte während des Studiums: geomorphologische Prozesse und Naturgefahren, Permafrost, Bodenkunde, Mensch-Umwelt-Beziehungen

Hobbies/Interessen: Natur, Wandern und Bergtouren, Yoga und Taiji, Gärtnern, Photographie

Was möchte ich persönlich in den Umweltbildungsverein einbringen (persönliche Fähigkeiten):

Dank meines Studiums verfüge ich heute nicht nur über ein breites umweltwissenschaftliches Wissen, sondern betrachte unsere Umwelt auch mit sehr offenen und neugierigen Augen. Wälder, Wiesen oder ein Bach sind für mich nicht nur eine Ansammlung von Bäumen, Blumen oder Wasser. Wer genau hinsieht, hört und spürt kann faszinierende Geschichten hinter diesen alltäglichen Dingen entdecken. Ich möchte also mein Fachwissen gepaart mit meiner Freude daran, es auf spielerische und kreative Art und Weise anderen Menschen näher zu bringen, bei AGUAStud einbringen.

Warum ist mir die Arbeit im Umweltbildungsverein wichtig?

Ich möchte Zeit und Raum für Menschen – besonders für unsere Kinder – schaffen, um wieder mehr in Kontakt mit unserer Natur kommen zu können. Wenn die Erlebnisse, die dabei entstehen, dazu beitragen, dass immer mehr Menschen einen wertschätzenden und achtsamen Umgang mit unserer Umwelt pflegen, dann ist damit ein Schritt in Richtung enkeltauglicher Zukunft gesetzt. Die Arbeit bei AGUAStud bietet mir die Möglichkeit, meinen Beitrag dafür zu leisten.

Mein Motto zum Thema Umweltbildung:

„Ich bin der Berg, ich bin das Wasser. Meine Augen sind der Himmel, meine Glieder sind die Bäume, mein Atem ist der Wind. Ich bin selbst Natur.“ (abgewandelte indianische Weisheit)