Monika Webhofer

IMG_0717_kleinName: Mag. Monika Webhofer

Funktion im Verein: Aktives Mitglied

Geburtsjahr: 1979

Studienrichtung/Universität: Umweltsystemwissenschaften-Geographie/Karl-Franzens Universität Graz

Besondere Schwerpunkte während des Studiums: Hydrologie, Ökologie, soziale Kompetenz

Hobbies/Interessen: Sport, Reisen, Klavier, Botanik und Gartengestaltung, Systemwissenschaft

Was möchte ich persönlich in den Umweltbildungsverein einbringen (persönliche Fähigkeiten):

Eine meiner persönlichen Fähigkeiten ist das Vermitteln der Faszination unserer verschiedenen  Lebensräume und der darin lebenden Individuen. Im Zuge meiner Reisen und Auslandspraktika in Südamerika konnte ich sehr viel Wissen und Sensibilität für das komplexe Zusammenspiel der einzelnen Umweltfaktoren aufbauen bzw. bin ich mir der Tragweite des menschlichen Handels auf besondere Weise bewusst geworden.

Zu meinen fachlichen Kompetenzen zählen Grundlagen der Geographie, Hydrologie sowie Biologie und Ökologie. Die Ausbildung zur diplomierten Kindergartenpädagogin bildet meine pädagogische Grundlage für die Arbeit mit Kindern. Durch meine beiden eigenen Kinder ist mir die Welt der Kleinen vertraut und ich bin beständig gefordert, mich täglich mit neuen Wissensthemen auseinander zu setzen.

Warum ist mir die Arbeit im Umweltbildungsverein wichtig?

Wenn wir die globalen Umweltprobleme sowie den Begriff der Nachhaltigkeit ernst nehmen wollen,  ist Fachwissen für die verschiedenen Abläufe in der Natur Voraussetzung für einen achtsamen Umgang mit dieser. Kinder sind die nächsten Gestalter unserer Umwelt, ausgestattet mit viel Neugier und Entdeckerpotential. Gezielte Umweltbildung soll den Kindern die Möglichkeit bieten, eine Beziehung zur Natur herzustellen und ihren besonderen Wert zu erfassen und zu begreifen. Sie sollen Kompetenzen vermittelt bekommen, die ökologisches Denken und Handeln fördern, damit sie ihre Zukunft kreativ und nachhaltig gestalten können.

Mein Motto zum Thema Umweltbildung:

Die Sensibilität für die Bedeutung sowie für die Vielfalt und Schönheit unserer Umwelt ist die Voraussetzung für einen respektvollen Umgang mit der Natur.